Herbstdekoration - die wichtigsten Einrichtungstipps

Geposted von Ricardo Agra am

Placeholder

Die besten Tipps für perfekte Herbststimmung

Eines der schönsten Dinge am Herbst ist, dass man die ganze Wohnung umdekorieren kann. Im Gegensatz zur frischen, luftig-leichten Sommereinrichtung ist im Herbst etwas mehr Gemütlichkeit, Geborgenheit und Wärme gefragt. Man muss dazu aber nicht das komplette Mobiliar austauschen – schon ein paar andere Accessoires und wärmere Farbtöne genügen.

So wird das Wohnzimmer richtig gemütlich

In vielen Wohnungen ist das Wohnzimmer das wichtigste Zimmer überhaupt.  Besonders bei kaltem, nassen Herbstwetter verbringen wir noch mehr Abende zu Hause auf dem Sofa.
Am gemütlichsten wirds mit einer Tasse Tee zwischen hübschen Kissen und einer kuscheligen Decke. In diesem Jahr sind vor allem klassische Strickdecken und gemusterte Baumwolldecken im Trend, die einen bis zum Frühlig hin warmhalten.

Verschiedene Variationen von Beige, Gelb, Orange, Rot oder auch Waldgrün kann man wunderbar kombinieren. Diese Farben schaffen eine warme, einladende Atmosphäre!

fireplace

Schaffelle - super weich und super warm

Schaffelle sind zur Zeit überall zu sehen. Sie sind nicht nur kuschelig, weich und warm sondern inzwischen auch recht günstig zu bekommen. Man kann damit einen kalten Kunststoff- oder Metallstuhl herbsttauglich machen oder sie als weichen Teppich verwenden. Besonders in Kinderzimmern ist das Schaffell ein wilkommener Dämpfer, falls ein Gehversuch mal daneben geht.

Obwohl man meist weiße Schaffelle sieht, gibt es sie in allen möglichen Farbtönen, die man mit dem Rest der Einrichtung abstimmen kann. Für diejenigen, die es lieber etwas ausgefallener haben, gibt es auch gefärbte Felle in knalligen Farben, die ideal in eine kontrastreiche Einrichtung passen.

deko

Dezente Tischdeko

Im Frühling sind es frische Blumen und im Sommer vielleicht Sand und Muschelschalen aus dem letzten Strandurlaub, die den Ess- oder Wohnzimmertisch zieren. Im Herbst sind Braun- und Orangetöne passender als bunte Blumen und maritime Blickfänge, weshalb wir lieber zu getrockneten Blättern, Tannenzapfen, Zimtstangen oder kleinen Dekokübrissen greifen.  Diese Dekoration sieht nicht nur natürlich schön aus sondern riecht auch noch wunderbar!

Wer doch nicht auf den geliebten Blumenstrauss auf dem Tisch verzichten möchte, sollte zu Saison-Blumen greifen. Ideal sind zum Beispiel Sonnenblumen, Lampionblumen, Zinnien oder Chrysanthemen.

deko-2

Accessoires die Stimmung schaffen

Wer noch Platz auf Regalen oder Fensterbrettern hat, kann auch diese gut als kreative Nutzfläche verwenden. Duftkerzen (oder Räucherstäbchen) schaffen ein angenehmes Licht und riechen so wie du es am liebsten magst. Besonders Zimt-, Muskatnuss- oder Nelkenduft versetzten jeden in Herbststimmung!
Wer lieber keine offenen Flammen im Haus hat, zum Beispiel wegen Kindern oder Haustieren, kann auch selbst etwas Dekoration basteln. Es gibt unzählige Anregungen und Anleitungen, wie man ganz leicht seine eigene Herbstdeko machen kann.

bed

In den kühleren Nächten wechseln wir unsere leichten Sommerüberwürfe gerne gegen eine dicke Daunendecke aus. Wenn dafür im Sommer kein Stauraum da ist oder es gerade das Budget übersteigt, kann sich auch einfach noch eine zusätzliche Decke besorgen und diese mitverwenden!